Arbeitsgemeinschaft klassisch homöopathisch behandelnder Ärzt

Jetzt auch Todesfälle nach „mRNA-Impfungen“ unter todesfaelle@hahnemann-gesellschaft.de

Erweiterung der Datensammlung der Hahnemann Gesellschaft mit Patientenberichten nach den internationalen CARE Leitlinien.

In einem ca. 1,5h dauernden ärztlichen Anamnesegespräch tragen die Hinterbliebenen und ein Arzt der Hahnemann Gesellschaft alle medizinischen Informationen korrekt und sorgfältig zum Krankheitsverlauf zusammen.

Diese Dokumentation hat verschieden Ziele:

  • Solch ein ärztliches Anamnesegespräch mit klinisch sehr erfahrenen Ärztinnen und Ärzten wirkt direkt auf die Angehörigen entlastend und wohltuend.
  • Das Einzelschicksal der Betroffenen wird dokumentiert und gewürdigt.
  • Die Dokumentation bildet die Grundlage für die folgenden juristische Aufarbeitung in den kommenden Jahren und beugt einer Retraumatisierung zu späteren Zeitpunkten vor.
  • Die Beobachtungen der Angehörigen fließen direkt in den Patientenbericht ein. Der Patientenbericht wird gemeinsam mit dem Arzt angefertigt.
  • Der Bevölkerung soll ein realistischer Einblick in Einzelschicksale gegeben werden, die sie selbst bei ihrer Entscheidungsfindung zur Impffrage unterstützt und letztlich zu einer sogenannten informierten Einwilligung führen kann.
  • Informierte Einwilligungen können bei dem molekularwissenschaftlich komplexen Zusammenhängen um die mRNA-Präparate von Kindern kognitiv nicht geleistet werden.
  • Die sorgfältige und ehrliche Dokumentation des jeweiligen Einzelschicksals soll mithelfen, anderen betroffenen Hinterbliebenen Trost zu spenden in dem Erleben, dass sie nicht isoliert sind.

Falls auch Sie den Benefit für unsere Gesellschaft in diesem Angebot erkennen, würden wir uns freuen, wenn Sie in ihrem Umfeld von der Datensammlung der Hahnemann Gesellschaft berichten.

Ärzte

Unsere Erfahrung und Expertise bildet eine von drei Säule der evidenzbasierten Medizin. Wir haben den Eid des Hippokrates geschworen und sind kompromisslos der „Guten Wissenschaftlichen Praxis“ verpflichtet. Spezialisiert auf Homöopathie engagieren wir uns national wie international in der klinischen Forschung, der Grundlagenforschung und der Ausbildungsforschung.

Patienten

Unsere Patienten sind die Triebfedern unseres ärztlichen Handelns. Ihre Erfahrungen und Beobachtungen bilden eine von drei Säulen der evidenzbasierten Medizin. Vertrauensvoll und gGemeinsam entwickeln wir partizipatorische Forschungsprojekte zum Wohle des Einzelnen und unserer Gesellschaft insgesamt.

Wissenschaftler

Unbeugsam und aufrecht sind diese allein der Wissenschaft verpflichtet. Sie bilden eine von drei Säulen der evidenzbasierten Medizin. Kooperativ führen sie einen transparenten, inspirierenden,  wissenschaftlichen Diskurs. Wissenschaft ist ein Gemeinschaftsprozess. Sie alle sind der „Guten Wissenschaftlichen Praxis“ verpflichtet.

Aktuelles

Gerd_Altmann_pixabay

DZVhÄ kuschelt mit den Skeptizisten

0

Wiesbaden

Unser DZVhÄ entfaltet immerhin Aktivitäten, hier gegen die eigenen Kolleginnen und Kollegen der Hahnemann Gesellschaft, anstatt inhaltlich und politisch gegen…

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Menü